MeiQ Labyrinth of Death

wp-1485077709585.jpg

Hat hier zufällig jemand einen Japan-Anime-Dungeon-Crawler bestellt…? Mit sexy Anime Girls und futuristischen Mechs? Jup, MeiQ Labyrinth of Death von NISA ist klassische Nischenware für die PSVita. Ich mag RPG’s und habe schon viele Games dieses Genres auf der Vita angefangen – war allerdings häufig enttäuscht von der niedrigen Produktqualität. Doch bei MeiQ war ich tatsächlich positiv überrascht! Es hat tatsächlich mehr zu bieten als nuttig gekleidete Magierinnen mit wippenden Riesenbrüsten! (Auch wenn das für viele schon reichen mag)

2017-01-03-202434

Die Kämpfe sind in echter 3D-Grafik designt! Nicht bloß Bitmap-Sprites, wie bei Demon Gaze. Der Schwierigkeitsgrad ist nicht übertrieben hoch, wie bei Stranger of Sword City. Fast alle Dialoge sind auch vertont. Und die Musik ist ziemlich atmosphärisch und geht ins Ohr, nice. Es macht außerdem viel Spaß an seinen “Guardians” herumzuschrauben, Ausrüstungsteile zu ersetzen und neue Fähigkeiten auszuprobieren. Die Verzahnung von Charakterattributen und Stärke der Guardians im Kampf ist angenehm komplex.

2016-12-29-172348

Okay, ich möchte das Spiel nicht in den Himmel loben denn dank repetitiver Monster, Dungeons und Grinding-Passagen war für mich nach ca. 20 Stunden Sense. Wer also nichts mit Dungeon-Crawlern anfangen kann, wird am Ende also auch bei MeiQ nicht überzeugt werden. Aber ich finde hier hat man sich größtenteils echt Mühe gegeben ein gutes Erlebnis zu bieten. Daumen hoch.

2016-12-29-194043

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s